Feed
  • Herzkammer
  • CSU Landtag
  • Plenum TV
  • Facebook
13.07.2016

Neue Schießanlage für die BePo Königsbrunn

Wie die Landtagsabgeordnete Carolina Trautner mitteilte, hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags den Neubau einer Raumschießanlage in der Polizeiunterkunft Königsbrunn beschlossen. Die rund 12,4 Millionen Euro teure Anlage wird sowohl der Bereitschaftspolizei (BePo), als auch der Polizei im Bereich des Präsidiums Schwaben-Nord zugutekommen.

Die alte Schießanlage am Standort Königsbrunn und die des Präsidiums Schwaben-Nord in der Gögginger Straße entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik. Die gesamte Liegenschaft der BePo ist rund 40 Jahre alt und in manchen Bereichen sanierungsbedürftig. So freut sich Carolina Trautner, dass nun als erste Teilbaumaßnahme die neue Raumschießanlage angegangen wird: „Unsere Polizisten leisten hervorragende Arbeit. Sie brauchen dafür aber auch beste Bedingungen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein!“

Sollten die Mittel aus München zeitnah zur Verfügung gestellt werden, könnte bereits im Frühjahr 2017 mit dem Bau begonnen werden. Da mit einer rund eineinhalb jährigen Bauzeit zu rechnen ist, könnte die neue Raumschießanlage theoretisch bereits im Frühjahr 2019 in Betrieb gehen.

Die alte bestehende Raumschießanlage der BePo soll daneben einer sinnvollen Weiternutzung zugeführt werden. Daher ist angedacht, dort einen kugellosen FX- und Lasereinsatztrainingsbereich unterzubringen.

Zurück

NEWSLETTER