Feed
  • Herzkammer
  • CSU Landtag
  • Plenum TV
  • Facebook
20.10.2014

Musikalische Begrüßung: Bläserklasse der Grundschule Großaitingen empfängt die Landtagsabgeordnete Carolina Trautner bei Gemeindebesuch

Mit einer kurzen Vorstellung der Kommune durch Bürgermeister Erwin Goßner begann der Gemeindebesuch der Landtagsabgeordneten Carolina Trautner in Großaitingen.  

Im Anschluss an den Dialog im Rathaus zeigte Bürgermeister Goßner der Abgeordneten in zwei Stationen die Bandbreite, die Großaitingen zu bieten hat. Nachdem sie von der Bläserklasse empfangen wurden, diskutierten die beiden Politiker in der Grundschule mit Rektor Stefan Bader und Schulrätin Monika Zintel vom Staatlichen Schulamt im Landkreis Augsburg über aktuelle Fragen der Bildungspolitik. Nachdem sowohl die Grund- als auch die Mittelschule Großaitingen das Profil Inklusion verliehen bekommen haben, informierte sich Trautner, die im Bayerischen Landtag auch im Bildungsausschuss sitzt, in erster Linie über die bisherigen Erfahrungen der Schulen vor Ort. Rektor Stefan Bader machte darauf aufmerksam, dass mit der Inklusion große Herausforderungen für das Personal verbunden seien und betonte die Notwendigkeit von angemessenen Fortbildungsmaßnahmen. Die Abgeordnete dankte dem Schulleiter für seine Hinweise und versprach, diese Themen mit nach München zu transportieren.

Als zweite Station stand der Besuch der Tagespflege „Pflege Mobil“ auf dem Programm. Hier machte sich die Landtagsabgeordnete zusammen mit Bürgermeister Goßner ein Bild von der Tagespflegeeinrichtung, in der den Gästen in gemütlicher Atmosphäre umfangreiche Möglichkeiten geboten werden. So bestehen dort viele Angebote, sich geistig oder körperlich zu betätigen. Carolina Trautner freute sich über die freundliche Begrüßung und dankte den Mitarbeitern: „Hier wird Großartiges geleistet. Man merkt sofort, dass sich die Menschen hier wohlfühlen, was nicht zuletzt an dem tollen Engagement der Pflegekräfte liegt.“

Nach der Rückkehr ins Rathaus durfte sich Carolina Trautner noch in das Goldene Buch der Gemeinde eintragen.

Mit vielen Eindrücken ausgestattet beendete die Landtagsabgeordnete ihren Gemeindebesuch, zog ein überaus positives Fazit und wünschte Großaitingen auch weiterhin eine gute Entwicklung.

Zurück

NEWSLETTER