Feed
  • Herzkammer
  • CSU Landtag
  • Plenum TV
  • Facebook
17.09.2015

Mobilität - Bildung - Ländliche Entwicklung

Vorsitzender der Enquete-Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern" besucht Stimmkreis von Carolina Trautner

Einen ganzen Tag nahm sich Berthold Rüth, Vorsitzender der Enquete-Kommission des Bayerischen Landtag „Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern“ Zeit, um verschiedene Themen der ländlichen Entwicklung im Stimmkreis der Abgeordneten Carolina Trautner zu beleuchten.

Nach der Ankunft mit dem Zug in Schwabmünchen konnte sich Berthold Rüth gleich selbst von dem innovativen Nahverkehrsangebot des Rufbusses überzeugen und fuhr mit ebendiesem zum Stimmkreisbüro von Carolina Trautner.

Weiter ging es nach Mittelneufnach, wo das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben seine Aktivitäten präsentierte. Präsident Johann Huber stellte dabei die abgeschlossene Flurneuordung Mittelneufnachs vor und gab einen Ausblick auf die in den Startlöchern stehende Dorferneuerung. Bürgermeisterin Cornelia Thümmel freute sich, dass die Enquete-Kommission die Arbeit vor Ort durch den Besuch würdigte.

Die Themen Mobilität und ländlicher Raum rückten in den Fokus, als Berthold Rüth die Bestrebungen der Region zur Reaktivierung der Staudenbahn am Bahnhof in Fischach näher gebracht wurden. Landrat Martin Sailer und Bürgermeister Peter Ziegelmeier betonten die Chancen für die Stauden, die sich durch die Wiederertüchtigung der Bahnstrecke Augsburg – Fischach – Langenneufnach ergeben. Carolina Trautner stellte dabei heraus, dass es im Freistaat nicht alltäglich ist, wenn es gelingt, eine bereits stillgelegte Bahnroute zu reaktivieren und dankte der Region für den großen Zusammenhalt.

Beim letzten Programpunkt des Tages ging es um die Bildung im ländlichen Raum. Dazu besuchten Carolina Trautner und Berthold Rüth in Begleitung von Landrat Martin Sailer das neue Gymnasium in Diedorf, das seinen ersten Schultag überhaupt hatte. Schulleiter Günter Manhardt präsentierte das Schulgebäude und stellte das pädagogische Konzept vor.

Abschließend zog der Vorsitzende der Enquete-Kommission ein überaus positives Resumée und versprach die unterschiedlichen Themen und Eindrücke in die Arbeit der Kommission einfließen zu lassen. „Die Region Augsburg hat die Aufgabenstellungen erkannt und bereits angepackt“, so Berthold Rüth.

Zurück

NEWSLETTER