Feed
  • Herzkammer
  • CSU Landtag
  • Plenum TV
  • Facebook
09.09.2014

Jazz und Politik mit Carolina Trautner in Schwabmünchen

An einem Sommerabend Kultur und Politik erleben, diese Gelegenheit bekamen Bürgerinnen und Bürger vergangenen Freitag in Schwabmünchen auf dem neuen Stadtplatz. Zusammen mit der örtlichen CSU, JU und FU lud die Landtagsabgeordnete Carolina Trautner bei spätsommerlicher Atmosphäre erstmals zur Veranstaltungsreihe „Trautner´s Jazz und Politik“ ein. Für den kulturellen Teil sorgte die Jazzware Company mit bekannten Jazzmelodien, während die Abgeordnete einige aktuelle politische Themen aufgriff.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister Lorenz Müller lobte sie unter anderem die soziale Marktwirtschaft in Deutschland und die besonders geringe Arbeitslosigkeit in Bayern: „Bei der Jugendarbeitslosigkeit liegen wir derzeit bei 2,6 Prozent. Wenn man sich diese Zahlen vergegenwärtigt, wird einem klar, weshalb so viele Länder neidisch auf Bayern blicken.“

Thema ihrer Ausführungen war außerdem die derzeitige Situation der Asylbewerber und Flüchtlinge in Bayern und im Landkreis Augsburg. Trautner sprach sich für eine zügige Schaffung von weiteren Erstaufnahmeeinrichtungen aus und warb zugleich für die Beschleunigung der Asylverfahren.

Ebenso nahm sie als Mitglied des Bildungsausschusses Stellung zur Debatte rund um das achtjährige Gymnasium. Dabei betonte sie, dass intensive Gespräche mit Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle auch im Rahmen von Expertenrunden, geführt werden. Besonders appellierte sie aber daran, die anderen Schularten nicht zu vergessen: „In unseren Grund-, Mittel-, Real- und auch Förderschulen wird gute Arbeit geleistet und unsere Kinder werden je nach Begabung bestmöglich auf ihre Zukunft vorbereitet.“

Die vielen Zuhörer genossen die gute Musik und nutzten die Möglichkeit, mit der Abgeordneten ins Gespräch zu kommen.

Zurück

NEWSLETTER