Feed
  • Herzkammer
  • CSU Landtag
  • Plenum TV
  • Facebook
27.07.2015

Jazz und Politik mit Carolina Trautner im Schlosshof in Mickhausen

An einem Sommerabend Jazz und Politik erleben, diese Gelegenheit bekamen Bürgerinnen und Bürger vergangenen Freitag im Schlosshof in Mickhausen. Zusammen mit dem örtlichen CSU-Vorsitzenden und Altbürgermeister Anton Müller, lud die Landtagsabgeordnete Carolina Trautner bei sommerlicher Atmosphäre zu ihrer Veranstaltungsreihe „Trautner´s Jazz und Politik“ ein.

Für den musikalischen Teil sorgte die Jazzware Company mit bekannten Jazzmelodien, während die Abgeordnete aktuelle politische Themen aufgriff.

Das derzeit beherrschende Thema sei die Herausforderungen in der Asylpolitik. Trautner dankte in diesem Zusammenhang den vielen ehrenamtlich Engagierten, durch deren Einsatz eine echte Willkommenskultur geschaffen werde. Fremdenfeindlichkeit sei in keinster Weise hinnehmbar oder zu tolerieren, weswegen die Abgeordnete Anschläge auf Asylunterkünfte aufs Schärfste verurteilte. Sie rief auf, die Problemstellungen sachlich anzugehen, um zeitnahe Lösungen zu erarbeiten. Dazu gehört unter anderem auch, die Zahl der sicheren Herkunftsländer zu erweitern und die Verfahren zu beschleunigen. „Daneben brauchen wir auch eine gerechtere Verteilung der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, genauso, wie wir eine gerechtere Verteilung innerhalb der EU brauchen“, so Carolina Trautner. In ihrem Fazit stellte die Abgeordnete heraus, dass allein der Dreiklang aus Hilfe, Vorgehen gegen kriminelle Schleuser und der Reduktion der Anreize für Wirtschaftsflüchtlinge die derzeit bestehende Situation entspannen könne.

Nachdem sie noch auf das Thema Energiewende und insbesondere das 10.000-Häuser-Programm des Freistaats einging, ging Carolina Trautner von Tisch zu Tisch, um mit den zahlreichern Besuchern ins Gespräch zu kommen, darunter auch der Mickhauser Bürgermeister Hans Biechele und die 2. Bürgermeisterin aus Gablingen, Karina Ruf.

Zurück

NEWSLETTER