Feed
  • Herzkammer
  • CSU Landtag
  • Plenum TV
  • Facebook
28.01.2014

Erdölförderung auf dem Lechfeld

Besuch des Förderbetriebs in Großaitingen

Die Energiewende ist eines der zentralen politischen Themen der nächsten Jahre. Dabei ist unbestritten, dass fossile Energieträger auf absehbare Zeit noch eine wichtige Rolle spielen. Dies hängt unter anderem mit Fragen der Versorgungssicherheit und Grundlastfähigkeit zusammen. In der öffentlichen Debatte findet die heimische Förderung von Erdöl und Erdgas meist eher weniger Berücksichtigung.

Die Landtagsabgeordnete Carolina Trautner machte sich nun bei einem Informationsbesuch ein eigenes Bild von dem mit Abstand größten Ölförderbetrieb im Voralpenland – in Großaitingen. Hier wird bereits seit 1979 Erdöl gefördert. Betriebsleiter Rainer Ihl und der stellvertretende Betriebsleiter Jürgen Mahr erläuterten vor Ort die Abläufe und Verfahrensweisen der Erdölförderung der Bohrungen Aitingen und Schwabmünchen. Carolina Trautner zeigte sich bei einem Rundgang über das Betriebsgelände der Firma Wintershall beeindruckt, „mit welcher Präzision hier gearbeitet wird und welch herausragenden Stellenwert die Themen Umweltschutz und Sicherheit im Betriebsablauf einnehmen.“

Zurück

NEWSLETTER