Feed
  • Herzkammer
  • CSU Landtag
  • Plenum TV
  • Facebook
20.08.2014

Bund-Länder-Städtebauförderung unterstützt Lechfeldgemeinden mit 330.000 Euro

Im Regierungsbezirk Schwaben werden in diesem Jahr insgesamt 15 Kommunen mit rund 2,5 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ unterstützt.

Die örtliche Stimmkreisabgeordnete im Bayerischen Landtag Carolina Trautner freut sich nun mitteilen zu können, dass auch die Lechfeldgemeinden davon profitieren: „Die Arbeitsgemeinschaft Lechfeldgemeinden erhält insgesamt 330.000 Euro Förderung. Davon entfallen 90.000 Euro auf die Gemeinde Graben, 60.000 Euro auf die Gemeinde Klosterlechfeld und 180.000 Euro auf die Gemeinde Untermeitingen.“

Durch dieses Förderprogramm sollen insbesondere kleinere Kommunen, die in interkommunaler Zusammenarbeit kooperieren, gestärkt werden. „Im Vordergrund steht, dass sich die Gemeinden gegenseitig über ihre Vorhaben abstimmen und voneinander profitieren, um Infrastrukturherausforderungen und Fragen der Daseinsvorsorge gebündelt bewältigen zu können. Dies ist auch eine Frage von Nachhaltigkeit“, so Carolina Trautner.

Bayernweit stehen 2014 rund 17,6 Millionen Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ insbesondere zur Vorbereitung und Umsetzung von Investitionen zur Sicherung und Stärkung der öffentlichen Daseinsvorsorge zur Verfügung. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich ein Gesamtinvestitionsvolumen von etwa 27,6 Millionen Euro.

Zurück

NEWSLETTER